Die Brücken

Ste-Apolline Brücke (Villars-sur-Glâne)

Bei Ste-Apolline besteht eine uralte Passage über die Glâne. Die heutige Brücke aus Stein stammt aus dem 16. oder 17. Jahrhundert. Die angegliederte Kapelle der Heiligen Apollonia, 1147 erstmals erwähnt, ist 1566 nach einem Brand neu erstellt worden.

Freiburg Poyabrücke

Die Schrägseilbrücke mit der grössten Spannweite in der Schweiz
Das Projekt für die Poyabrücke, das den Wettbewerb gewonnen hat, ist im mittleren Teil als Schrägseilbrücke konzipiert und wurde bewusst in einer zeitgenössischen Architektur entworfen, in Anlehnung an die lange Hängebrücken-Tradition der Stadt Freiburg.

Fribourg Bernbrücke

Die erste Bernbrücke wurde gegen 1250, erst ein Jahrhundert nach Gründung der Stadt, gebaut. Mit ihren 40 Metern Länge ist sie die letzte gedeckte Holzbrücke Freiburgs.

Fribourg Galterntalbrücke

Zwischen 1956 und 1960 erbaut, an Stelle einer 150 Meter langen Hängebrücke.

Fribourg Mittlere Brücke

1720 erbaut, ersetzt sie eine Holzbrücke von 1275. Der vierbogige Tuffbau ist 70 Meter lang. Von hier aus kann man eine schöne Aussicht auf die Altstadt und die Sandsteinfelsen geniessen.

Fribourg St. Johannbrücke

Die ursprüngliche St. Johannbrücke war ebenfalls eine gedeckte Holzbrücke; der jetzige dreibogige Tuffbau stammt aus den Jahr 1746. Großartiges, dreibogiges Bauwerk, das gegen Süden leicht aussteigt.

Fribourg Zähringerbrücke

Betonbau von 1924, 165 Meter lang, ersetzte die alte Hängebrücke.

RESERVATION ONLINE
Ankunft
Abreise
 Erwachsene

Webcam

  • Fribourg - Vieille Ville
    Fribourg - Vieille Ville

Info

Prospekt Freiburg

Prospekt Freiburg Tourismus und Region
Mehr...
Folgen Sie uns!

Powered by MySwitzerland.comPrivacy Statement

 

Favoriten