Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Staumauer Magere Au

Fribourg Tourisme et Région
Place Jean-Tinguely 1
1701 Fribourg

+41 26 350 11 11

www.fribourgtourisme.ch

Eine Stauwehr

Ursprünglich war die Staumauer Magere Au hinter dem Hügel von Bürglen nicht als Brücke konzipiert. Heute aber dient die Stauwehr als Fussgängerbrücke über die Saane. Sie wurde 2005 nach einem Hochwasser neu erbaut. Die Staumauer geht auf die 1870er-Jahre zurück und war die erste Staumauer an der Saane, 1873 sogar die erste Staumauer aus Beton weltweit. Das Speicherbecken dient heute der Wasserkraftproduktion: Ein Wasserkraftwerk befindet sich in der Nähe des Staudamms, ein weiteres in der Unterstadt bei der Mittleren Brücke.

Am 22. August 2005 stellt die Natur ihre ganze Kraft unter Beweis: Die Saane tritt aus ihrem Bachbett und überflutet die Ebene bei der Mageren Au. Das Hochwasser ist von gewaltigem Ausmass – ein derartiges Ereignis kommt an der Saane schätzungsweise nur alle 200 Jahre vor.

Der aus dem Elsass stammende Ingenieur Guillaume Ritter hat hochfliegende Pläne, als er die Staumauer der Mageren Au baut. Er will den Standort touristisch erschliessen und Hotels bauen, den Fluss mit Booten befahren und Zugfahrten in die umliegenden Hügel anbieten. Er geht Konkurs.

Fribourg Tourisme et Région
Place Jean-Tinguely 1
1701 Fribourg

+41 26 350 11 11

www.fribourgtourisme.ch

Externe Links

Einen Fehler melden

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren