Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Zähringerbrücke

Ein Freiburger Wahrzeichen

Die Zähringerbrücke (in Bezug auf die Zähringer Familie benannt, die die Stadt im Jahre 1157 gründetet) wurde im Jahre 1924 gebaut, um die Grand-Hängebrücke zu ersetzen, die seit 1834 an der gleichen Stelle stand (von Joseph Chaley gebaut).

Die Zähringerbrücke befindet sich im Bourg-Quartier in der Nähe der Kathedrale St. Nikolaus. Sie verbindet, an ihrem oberen Teil, das Schönberg-Quariter mit dem Bourg-Quartier. Eine schmale Straße führt auch durch den Pfeilern der Brücke, nur wenige Meter über der Saane und erleichtert die Bewegung im Au-Quartier.

Die zwischen 1832 und 1834 erbaute Grand Pont ist während 15 Jahren mit einer Spannbreite von 273 Metern die längste Hängebrücke der Welt. Sie ist der ganze Stolz der Freiburger und die Menschen strömen aus der ganzen Welt herbei, um sie zu bestaunen. Zahlreiche Schriftsteller schreiben über die Brücke und viele Künstler malen sie.

90 Jahre lang fahren die Autos über die Zähringerbrücke, bis sie am 12. Oktober 2014 für den Privatverkehr gesperrt wird. Heute wird der Verkehr über die Poyabrücke geführt; sie wurde unter anderem gebaut, um den historischen Stadtkern vor den täglich durchfahrenden 25 000 Fahrzeugen zu schützen.

Hauptmerkmale:
Art der Konstruktion: 7 Bogen Brücke Stahlbetonkonstruktion
Gesamtlänge: 235,55 m
Maximale Reichweite: 35 m
Breite des Bauwerks: 12,2 m
Breite der Fahrbahn: 7,50 m
Höhe der Brüstungen: 1 m
Höhe des Decks auf der Saane: 48 m
Anzahl der Pfeiler: 6
Fahrbahnkonfiguration: 2 Fahrspuren beschränkt auf öffentliche Verkehrsmittel
Jahr der Inbetriebnahme: 1924

Pont du Zaehringen
1700 Fribourg

+41 26 350 11 11

www.fribourgtourisme.ch

Externe Links

Einen Fehler melden

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren