Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Rundweg um den Pérollessee

Eigenschaften der Route

Schwierigkeitsgrad : Mittelschwer

Länge : 8.5 km

Dauer : 2:40

Art der Aktivität : Sport

Auf über 8 km erfahren Sie viel Interessantes über den Staudamm, die Pflanzen- und Tierwelt und das für Menschen überlebenswichtige Element Wasser. Auf der gesamten Wanderstrecke sind 19 Posten verteilt. Für Kinder gibt es Spiele, Rätsel und Gelegenheiten zu neuen Sinneserfahrungen.

Von der Bushaltestelle "Les Rittes" nehmen Sie eine asphaltierte Strasse durch ein Quartier mit Familienhäuser und gehen auf einem Weg weiter, der zuerst aus Lehm und dann aus Kies besteht. Am Ende des Weges gehen Sie links auf einer von Bäumen gesäumten asphaltierten Strasse weiter.
Dann setzen Sie Ihre Route fort, die einen sanften Abhang hinunterführt. Von dort aus biegen Sie links ab in Richtung des Bürglentors und laufen unten durch auf der gepflasterten Strasse geht es weiter. Auf der rechten Seite bewundern Sie die Lorette-Kapelle, von der aus Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt Freiburg haben. Laufen Sie weiter den Chemin de Lorette hinunter, bis Sie zu einer zu Ihrer Rechten die Klosterkapelle von Montorge und, zu Ihrer Linken, deren Kirche und Klosterbereich sehen können. Nehmen Sie die asphaltierte Strasse in Richtung Westen auf Ihrer linken Seite. Sie durchqueren ein kleines Quartier und biegen dann nach links auf einen gepflasterten Weg ab, der bergab durch ein Tor führt. Zu Ihrer Rechten können Sie die Abtei von La Maigrauge bewundern. Anschliessend umrunden Sie ein altes Gebäude auf der linken Seite und weiter unten laufen Sie flussaufwärts der Saane entlang in Richtung Staumauer. So kommen Sie in der Nähe eines Elektrizitätswerk vorbei, das von der Staumauer Maigrauge gespeist wird. Sie setzen Ihre Route fort, indem Sie den Fluss auf der Höhe der Staumauer überqueren. Von dort aus können Sie die ein riesiges Wasserreservoir bewundern, das teilweise in ein Schilfrohr verwandelt und von Klippen eingerahmt ist. Der Weg führt weiter durch den Wald, wo Sie ebenfalls durch ein Tunnel laufen, der aus dem 19. Jahrhundert stammt.
Dann geht der aufsteigende Weg weiter, wobei Sie auch den Ausblick auf den Pérolles-See geniessen können. Die Mäander und die Klippen zeugen von der reichlichen und kontinuierlichen Strömung des Flusses. Am Ende des Weges, fast zurück in der Stadt, biegen Sie links ab und nehmen die Treppe in den Wald. Der Weg ist kurvenreich, geneigt vor einer Weggabelung nach rechts, der Weg wird fortgesetzt mit einigen Kurven. Durch einen in den Felsen gegrabenen Tunnel, durchqueren Sie die Klippe. Am Ausgang führt eine Treppe zum Flussbett hinab. Dort ist das Schilfbeet noch immer vorhanden und die Tierwelt ist aktiv. Folgen Sie dem Flussufer auf einem schmalen Pfad, bevor Sie ein breiteres Plateau erreichen, auf dem sich moderne industrielle Aktivitäten entwickelten. Der Weg führt weiter und in einer weiten Kurve, umrunden Sie die Mäander der Saane. Bald schon können Sie die Pérolles-Brücke erkennen. Setzen Sie den Weg fort und überqueren Sie anschliessend die Brücke über eine Metallkonstruktion. Oben angekommen sehen Sie an einigen der Pfeiler Kletterrouten. Schliesslich führt der Weg am Waldrand weiter nach oben, auf eine Strasse weiter. Die Strasse bringt Sie zur Bushaltestelle, Ihrem Ausgangspunkt zurück.

Tipp: Während Ihrer Wanderung können Sie die Kapelle La Lorette und die Abtei La Maigrauge besuchen.

Auskunft


Commission de gestion du lac de Pérolles
P/A Service des forêts - 1er arrondissement

Auskunft

Fribourg Tourisme et Région
Place Jean-Tinguely 1
Case postale 448
1700 Fribourg

Dauer: 3 Stunden
Strecke: 8.6km
Höhenunterschied: +/ - 435
Höchster Punkt: 673m

Eigenschaften der Route

Schwierigkeitsgrad : Mittelschwer

Länge : 8.5 km

Dauer : 2:40

Art der Aktivität : Sport

Dokumente zum Herunterladen

Externe Links

Einen Fehler melden

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren